Ab heute läuft auf Arte die Reihe „Photo“. In 12 Teilen wird immer Sonntags ab 12:30 Uhr die Geschichte der Fotografie, von ihren Anfängen bis heute, beleuchtet. Jede Folge greift exemplarisch eine der großen Strömungen der Fotokunst heraus.

Aus der Programmbeschreibung

Den Kampf der Fotografie um die Anerkennung als eigenständige Kunstform schildert die neue zwölfteilige ARTE-Reihe PHOTO. Angefangen bei den Pionieren des 19. Jahrhunderts über die Surrealisten bis zur neuen deutschen Sachlichkeit der Bechers und ihrer Schüler Gursky, Struth oder Ruff werden exemplarische Fotoarbeiten vorgestellt.

Angekündigt für 2012 sind bisher die folgenden Themen-Sendungen:

  • Am 04.11.2012 : „Fotografie als Kunst. 1850 – 1860“
  • Am 11.11.2012 : „Die neue deutsche Objektivität“
  • Am 18.11.2012 : „Die inszenierte Fotografie“
  • Am 25.11.2012 : „Der Pictorialismus“
  • Am 02.12.2012 : „Die experimentelle Fotografie der 20er Jahre“

Für 2013 ist eine Fortsetzung der Reihe in Form einer 2. Staffel geplant.

Wer die Ausstrahlung im TV verpasst hat, kann sich die jeweilige Folge – bis zu 7 Tage nach dem jeweiligen Sendetermin – in der Sender-eigenen Mediathek 7+ – ansehen.

Quelle: Arte-Themenseite „Photo“