Achtung! Triggerwarnung!

Seit etwa zwei Jahren betreibt die 21-Jährige Fotografie-Studentin Grace Brown das “Project Unbreakable”.  Die US-Amerikanerin fotografiert von sexualisierter Gewalt betroffene Menschen, die Schilder mit Zitaten von ihren Peinigern – aber auch mit Kommentaren von Menschen, bei denen sie Hilfe suchten (Polizisten, Ärzten, Verwandte…) – in die Kamera zeigen.

Die Idee zum Projekt ist entstanden, nachdem ihr eine Freundin von einem sexuellen Übergriff berichtete:

One day, while out on a Saturday night, a friend told Grace her story of sexual assault – and it became the story that would change Grace’s life forever. Unable to comprehend the darkness that goes on in our society, Grace went to bed that night losing faith in humanity and counting the number of people she knew who were abused. The next morning, she woke up with the idea for Project Unbreakable.

Das Projekt umfasst mittlerweile mehr als 2000 Fotos, die auf sehr eindrückliche und bewegende Art von Menschen erzählen, die ihre Erlebnisse öffentlich machen und für dieses Thema Bewusstsein schaffen. Neben eigenen fotografischen Arbeiten werden auf den Webseiten Einsendungen präsentiert.

Links:

Die Website von „Project Unbreakable“

Tumblr von „Project Unbreakable“

„Project Unbreakable“ auf Facebook

via Berliner Morgen