Am vergangenen Wochenende gaben sich die Heroinnen der Aachener „Görl“-Punk-Band Ball Torture, im Vorprogramm des Ausbruch – Revivals, im Wild Rover die Ehre. Das Quartet, dessen Name Programm ist, tritt mit keinem geringeren Versprechen an, als die Gonaden der anwesenden Besucher zu kicken. Das es sich bei dieser Ankündigung um kein leeres Versprechen handelt, wird bereits wenige Minuten nach Konzertbeginn klar. Und zwar in Form der zu beobachtenden Interaktion mit dem Publikum, als auch von der wütend-brachialen Soundkulisse, die bereits nach kurzer Zeit droht meine Trommelfell zum bersten zu bringen. Großartig!

ball torture band wild rover aachen-9999

Ball Torture ordnen ihren Style in die Kategorien SCHWANZROCK / KBD HC PUNKROCK KRACH GERUMPEL / JEILER SCHEISS AUE ein. Ich finde, Ball Torture kann man schlecht beschreiben. Ball Torture muss man erleben. Einen Eindruck liefern die Fotos, die während des Auftritts entstanden sind. Das vollständige Set ist unter diesem Link zu finden.

Wer nun neugierig geworden ist: Aktuelle Termin findet man auf ihrer Facebookseite.

Soundtrack: