Gerade frisch zurückgekehrt von einer 2-wöchigen Wandertour durch die Allgäuer Alpen und Tirol, steht jetzt der vielleicht schwierigste Teil der Nachbereitung an: Fotos sortieren und in Lightroom entwickeln. Kleine Vorschauen habe ich in unregelmäßigen Abständen, bereits während unserer Reise, in meinem Tumblr-Blog veröffentlicht. Sie werden aber auch noch den Weg in diesen Blog finden.

Beim Import der ersten Aufnahmen auf meinen Desktoprechner, ist mir gerade folgendes Bild ins Auge gestochen, welches diesen Beitrag illustriert: Ausblick während des Aufstiegs zum Bleicherhorn, einem zur Nagelfluhkette gehörenden Gipfel in den Allgäuer Alpen – idyllisch im Ostertal gelegen. Die etwa 3-stündige Rundwanderung gehört wohl zu den leichteren Touren im Allgäu. Recht gemütlich und ohne besondere Anstregung verläuft die Tour auf dem Rücken des Ostertalbergs bis zur Höllritzeralpe. Erst der mittlere Teil der Wanderung, der Gipfelaufschwung, ist steiler und erfordert neben Schwindelfreiheit auch ein wenig Trittsicherheit. Zur Belohnung wird man am Gipfelkreuz mit einem herrlichen Rundumblick auf die Allgäuer Berge empfangen. Mitgespielt hat an diesem Tage das Wetter. Ein schöner Wolken-Sonne-Mix hat für wunderbare Licht-Schatten-Spiele auf den umliegenden Berggipfeln und Hängen gesorgt. Mehr davon in Kürze.