Es gibt Orte, da fühlt sich einfach alles richtig an. Mein derzeitiger Happyplace ist die Bodenseeregion rund um Scheidegg und Lindau. Meine Liebe währt inzwischen seit 11 Jahren. In jedem Jahr zieht es mich wenigstens für einige Tage dort hin, um meine Akkus aufzufüllen und meine Sehnsüchte zu stillen. Entdeckt habe ich das Allgäu eher durch Zufall. Vor meiner ersten Reise hatte ich die klischeehafte Vorstellung eines kitschigen und altbackenen Rentnerparadieses vor Augen. Dem ist aber mitnichten so. Neben alternativ-politischen (Veranstaltungs-) Räumen in Lindau und Bregenz, Musikfestivals und Kunstveranstaltungen, hat das Angebot an veganen Verpflegungsmöglichkeiten in Restaurants, Cafes und Bioläden deutlich zugenommen. Über die großartigen Möglichkeiten, sich in der Natur zu bewegen, die soviel Abwechslung in Form von Bergen, Bergschluchten, Tälern, Seen und Flüßen bietet – und sich zu jeder Jahreszeit wieder von einer ganz neuen Seite präsentiert – , muss ich an dieser Stelle wohl nicht viel schreiben. Da lasse ich lieber Bilder sprechen.

Mein letzter längerer Aufenthalt liegt nun ungefähr ein Jahr zurück. Der nächste ist in greifbare Nähe gerückt: Mitte März geht es für 8 Tage in die statistisch besehen sonnenverwöhnteste Region Deutschlands. Meine Vorfreude wächst mit jedem Tag. Neben der bereits erwähnten Aussicht auf enorm viel Sonne und Licht – der Frühlingsanfang fällt in unserer Reisezeit – glänzt dieser wunderschöne Flecken Erde mit weiteren Natureskalationen.

Um meine Vorfreude weiter zu nähren, habe ich im Galeriebereich ein Album mit Aufnahmen aus dem vergangenen Jahr eingestellt. Hier gibt es schonmal eine kleine Vorab-Auswahl:

Weiterlesen