Am 9. November waren die Einstürzenden Neubauten im Rahmen ihrer Herbsttournee zu Gast in der Kupferstadt Stolberg, um ihr neuestes Werk „Lament“ vorzustellen. Organisiert wurde das Konzert im Zinkhütter Hof vom Kulturamt der StädteRegion Aachen – in Person von Nina Mika-Helfmeier – und lief in der Reihe „Kulturfestival X“. Bei ihrem neuesten Projekt, einem Konzeptalbum, handelt es sich um ein Auftragswerk der Region Flandern, das den Ersten Weltkrieg thematisiert. Anlass ist der Ausbruch eben dieses Krieges vor 100 Jahren. Eingeflossen in die Kompositionen sind Ton-Aufnahmen aus den Jahren 1914 – 1916 von Kriegsgefangenen, die nach umfangreichen Recherchen in den Archiven der Humboldt-Universität Berlin, dem Militärhistorischen Museum Dresden und dem Deutschen Rundfunkarchiv ausgewählt wurden. Auch die Musik der „Harlem Hell Fighters“, der ersten afroamerikanischen Kampftruppe, erfährt im Album der Neubauten eine späte Anerkennung.

Entstanden sind die folgenden Bilder für Aachens Stadtmagazin No. 1: Moviebeta.

Weiterlesen